Grün, Grün, Grün – ist nicht alles was wir haben

Farbe hat Irritationspotential. Die Farbe, die wir mit Natur und Harmonie verbinden ist das Thema des heutigen Abends. Einerseits steht Grün für Gesundheit, andererseits für Gift. Wir verbinden die Farbe mit Hoffnung, aber auch mit Neid und Missgunst. Je nach Schattierung heißt Grün Frische und Jugendlichkeit oder verweist auf Gediegenheit und Konservativismus. Wir wollen die unterschiedlichen oder sogar gegensätzlichen Assoziationen der Farbe in unseren Kunstwerken sichtbar machen, ihr Wirkung, Einordnung und Verfremdung sichtbar machen.

Zu Gast im Atelierhaus von EDITHA Pröbstle ist die Künstlerin Dorothea Kirsch aus Gillenbeuren, die sich mit Themen wie der Struktur des Tragens – z.B. Skelett von Blüten, Blättern, Früchten, der Metamorphosen wie Kapseln und Hülsen und dem Fetisch und der Faszination des Nylons in ihren Mobiles und Fragiles mit Gleichgewicht und Dualität beschäftigt.

Grasgrün  Kopf steht auch „Zaraffa, die 4,40 m hohe beleuchtete Giraffe von EDITHA Pröbstle und nicht nur eine Ente wackelt mit dem Hintern.

Als weiterer Gast ist die grüne Frontfrau des SWR Heike Boomgaarden zu Gast, die grüne Kunstpflanzungen machen wird.

Für musikalische und leibliche Genüsse wird gesorgt, natürlich in GRÜN.

Um 21 und 23 Uhr wird EDITHA einen Grünerguss erstellen. Als Edition 2017 wird der handgedruckte Farbholzschnitt „Grün, Grün,Grün – ist nicht alles was ich habe“ käuflich zu erwerben sein. (Auflage 17)






Atelierhaus Editha Pröbstle
Auf der Eich 18
56077 Koblenz

Tel.: 0261 - 7 83 73
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.editha.net
 
<
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok