19.00h – 22.00h Freiluftkunstwerkstatt mit Atelier Mobil e.V.
● Hier können kleine Nachwuchskünstler, ganz wie die Künstlerfamilie Zick, mit viel Farbe, Pinseln und Rakeln ans Werk gehen und ihre eigenen Kunstwerke passend zur Sonderausstellung „Das Erbe der Väter“ gestalten.

19.00h – 23.00h Museumsrallye und Sketchingtour
● Kleine und große Kunstexperten können ihr Wissen mit einer Museumsrallye in der Dauerausstellung testen. Kreativ wird es bei der Sketchingtour, bei der die Besucher selbst Zeichnungen zu den Kunstwerken anfertigen können.

19.00h – 23.00h Die Koblenzer Kulturstiftung stellt sich vor
Am Stand der Kulturstiftung können die Besucher die Kunstaktien der letzten Jahre erwerben und die Kunst- und Kultur in Koblenz somit fördern.

19.00h – 23.00h Das Kultur-Glücksrad
Mit einem Dreh beim Kultur-Glücksrad der Museumsfreunde, unterstützen die Besucher nicht nur die Kultur, sondern haben auch die Chance auf attraktive Preise.

19.00h – 23.00h Bewirtung durch Klein‘s Kultur Bistro

19.00h – 23.00h Theater im Museum
Schauspieler, Puppenspieler und Sänger des Theaters Koblenz beleben mit verschiedenen Aktionen die aktuellen Ausstellungen des Mittelrhein-Museums.

19.30h Ausstellungseröffnung: „beYond“ von René Nolte
Für seine Ausstellung „beYond“ transferiert der Fotograf René Nolte sein digitales Konzept in die analoge Welt. Die Besucher sind eingeladen zum „visuellen Eintauchen“ in die Land-schaftsaufnahmen aus der Region.

20.00h bis nichts mehr da ist: Eis von eGeLoSIa

21.00h Führung „In kurfürstlichen Diensten - Januarius Zick in Ehrenbreitstein
Im Fokus der Führung steht neben dem künstlerischen Schaffen des bedeutenden Barockmalers Januarius Zick, die Wechselwirkung zwischen repräsentativem Amt und künstlerischem Werk.

22.00h und 23.00h: Ein Blick hinter die Kulissen
Depotführungen mit Museumsdirektor Dr. Matthias von der Bank (bitte mit vorheriger Anmeldung an der Kasse, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist).

22.00h Kuratorenführung „Das Erbe der Väter“
Die Kuratorin der Ausstellung „Das Erbe der Väter. Mit der Malerfamilie Zick durch zwei Jahrhunderte“, Dr. Irene Haberland, führt durch die Sonderausstellung.

23.00h – 23.30h Interaktive Führung: „Wie kommt das Bild in die Brille?“
In Kooperation mit dem Institut für Computervisualistik der Universität Koblenz-Landau wurden die zerstörten Deckenfresken des Koblenzer Schlosses in die virtuelle Realität umgesetzt. Die Besucher können die Deckenfresken in der Ausstellung mit Hilfe von Virtual-Reality-Brillen nun trotz der Zerstörung wieder hautnah erleben.


Januarius Zick, Aeneas rettet seinen vater Anchises

unten: Fotos René Nolte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok