Unter dem Makrelenhimmel, | Bilder | René Böll

Ausstellungseröffnung

20.30 Uhr Einführung:
Angelika Kallenbach, Leiterin Garwain Kunstprojekte Kallenbach Koblenz

Musik:
Black Brooms - Celtic Folk

Der Künstler ist anwesend.

Die Ausstellung dauert bis 08.10.2016

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 15.00 bis 18.30 Uhr
Samstag 11.00 bis 15.00 Uhr und nach Vereinbarung

Der Titel der Ausstellung „Unter dem Makrelenhimmel“ bezieht sich auf das Gedicht des Künstlers René Böll „Cillíní – oder: Die toten Kinder von Achill“.
Die Geschichte Achill Islands hält ein sozialgeschichtlich wie kulturhistorisch gleichermaßen bedeutsames Zeugnis bereit: die Friedhöfe der ungetauft verstorbenen Kinder. Diese Stätten werden meistens „Cilliní“ genannt.
Die „Cillinís“ finden sich an mehreren, oft bereits in der Vergangenheit als Gedenkorte dienenden Plätzen der Insel – sichtbar in ihrer steinernen Spur, und doch für den, der nicht weiß, worauf diese wie lose gestreut sich darbietenden Zeichen aus Stein verweisen, dem Erkennen entzogen.
René Böll setzt sich seit vielen Jahren mit diesen verlassenen Orten auseinander, in Fotografien, Texten und Ölbildern, in denen er der besonderen Atmosphäre der Orte nachspürt. Er möchte den Kindern mit seinen Arbeiten gleichsam ein Denkmal setzen und sie in die Erinnerung zurückholen.
Mit den Bildern zum Projekt der „Cillínís“ war René Böll von Oktober 2014 bis Januar 2015 im LandesMuseum Bonn zu sehen.


René Böll, O.T., 2015, Öl auf Leinwand, 162 x 130 cm

Galerie Garwain
Altenhof 11 - 13
56068 Koblenz

Tel.: 0261 / 579 16 31
Fax: 0261 / 579 16 32
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.garwainkoblenz.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok