"Von Skulpturen und Architekturen“ im Künstlerhaus Metternich

Vier Künstler der AKM, Denis Andernach, Boris Becker, Mircea Handabura und Andreas Köhler, die sich u.a. mit Architektur beschäftigen, treffen auf vier Gäste. Willi Bauer, Jürgen Knubben, Christoph Mancke und Pit Nicolas, die Architektur in den Mittelpunkt ihres skulpturalen Schaffens gestellt haben.

Denis Andernach Im Zeitalter digitaler Scheinrealitäten lesen sich die akribisch und mit hohem Zeitaufwand erstellten Handzeichnungen wie eine andere Geisteshaltung. Dass der Künstler bei seinen Landschaftshäusern durchaus an Gebautes denkt, verraten kleine maßstäbliche Abbildungen von Grundrissen oder Schnitten, die versteckt auf fast jeder Zeichnung zu finden sind.

Andreas Köhler ist Fotograf und Kameramann. Seine wunderbaren, manchmal geheimnisvoll und rätselhaft wirkenden Fotografien von Landschaften und Gebäuden entfalten einen oft magischen Sog. Sie ziehen den Betrachter förmlich ins Bild hinein. Man sieht Ihnen den langsamen Schwenk, das Weg-oder Heranzoomen der Filmkamera, geradezu an. Erstarrte Augenblicke in verwischter Bewegung. Abstrakt und gegenständlich zugleich.

Mircea Handabura ist Zeichner und Maler und selbst Architekt. Gerade durch seine reduzierte Bildsprache erzielen seine Bilder eine große Wirkung. Manchmal schwebend, manchmal Oberflächen durchdringend bis in die unterste Schicht einer Haut.

Pit Nicolas Was mich in diesen wesentlich simplen Arbeiten – sowohl Wand- wie auch Standkörper- beschäftigt, ist der Bezug von Fläche zum Raumkörper, von der Schräge zur Frontfläche. Minimale Öffnungen im Körper lassen Innenraum erkennbar werden.

Christopf Mancke "...... es ist aber nicht nur die Ausstrahlung nach außen, sondern auch die Binnenform, welche die Skulpturen so wirkmächtig erscheinen lässt. In der Einfachheit der Formensprache, die dennoch genau konzipiert ist.“

Der Bildhauer Jürgen Knubben tritt mit seinen Stahlplastiken – neben Obelisken und Säulen finden sich Häuser und Treppen – oft in einen konstruktiven Dialog mit vorhandener Architektur. Er zählt zur ersten Garde der Bildhauer in Baden-Württemberg.

Boris Becker, einer der bedeutendsten deutschen Fotografen der Gegenwart. "Seine Bilder werfen einerseits die Frage nach der Bedeutung gesellschaftlich anerkannter Ordnungsparameter auf und vermitteln andererseits durch ihr hohe ästhetische Wirkung in sich schlüssige, rein visuell funktionierende Bildsysteme.“

Willi Bauer "Die frühesten Erfahrungen mit Architektur durchleben wir in unseren Häusern. Der kindliche Spieltrieb baut sie in allen Variationen und Größen nach und entwirft dabei die ersten Änderungen und Neukonstruktionen. Später weitet sich der Blick. Wir entdecken Architektur als Großes ganzes des uns umgebenden, bebauten und gestalteten Raumes. Das Haus jedoch bleibt Mittelpunkt: Wohnstätte, Arbeitsplatz und Rückzugsort in einem."





AKM e.V. Haus Metternich
Münzplatz 8
56068 Koblenz
Tel.: 0261 / 327 89 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.akm-koblenz.de



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok