Bespielung KUNSTRAUM Ehrenbreitstein des KM570 exklusiv zur Museumsnacht 2018

V.I.V.
Installation
Tanita Olbrich & Marius Goldhorn

Am Morgen des 04. Juli 2017, nach langen Regentagen zieht der Hobbyangler Juri K. (51) eine sonderbare, unbekannte Wasserkreatur ans Ufer des Rheins. Auf den Fund - eine Qualle?, ein Fisch? - stürzen sich die Lokalpresse, das Bundesamt für Gewässerkunde, das Biologische Institut der Universität Köln. In den kommenden Monaten tauchen Filme aus dem überschwemmten Mumbai und den vom Hurrikan Harvey zerstörten Houston im Internet auf, die das Wassertier zeigen. Das neugegründete, private Forschungsunternehmen V.I.V. gewinnt das undurchsichtige Rennen um die Erforschung: Im August 2018 veröffentlichen sie ihre Studie mit zwei sensationellen Ergebnissen: Die viviennis molitrix ernährt sich von Plastik und sein Gallert-Gewebe enthält eine unbekannte molekulare Struktur, die dem Menschen von großen Nutzen sein könnte.Im Ort der Erstentdeckung, Ehrenbreitstein, stellen V.I.V. sich und ihre Erkenntnisse erstmals der Öffentlichkeit vor. Aber auch verkaufen sie ein heilsversprechendes Serum, dass die Fertiltiät des Menschen um Jahrzehnte verlängern soll.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok