● 19.00 Uhr: „Welcome“ der Museums­direktorin Prof. Beate Reifenscheid
● anschließend: „Mickey Mousing“ – Klangperformance und szenischer Audioguide, Leitung:  Volker Cornet, Music Live e.V. und Marko Sommer
● 19.00 – 21.00 Uhr: „car tuning“ – Aufruf an alle Jugendliche und Junggebliebenen: Bringt alte Spielzeugautos (am besten motorisiert) mit und gestaltet sie um – KUNST!
● ab 19.00 Uhr: „Koblenz baut eine Skulptur!“ – alle Nachtschwärmer gestalten mit
● 21.00 - 23.00 Uhr BLENZ – das Koblenzer Quartett unterhält musikalisch
● 20.00 & 22.00 Uhr: „electronic move“ – Ballett des Theater Koblenz unter der Leitung von Steffen Fuchs zu den Werken John Chamberlains
● 19.00 - 21.00 Uhr„süße Kunst“– unsere kleinen Besucher gestalten Objekte und Collagen aus Stanniolpapier
● 23.30 Uhr „Night Walk: Poetry Spotlights on John Chamberlain“ – anschließend Candle-Light-Soup
● 19.30 Uhr, 20.30 Uhr Kurzführungen durch John Chamberlain – Bending Space
All time: Getränkestand mit Wein des Weinguts Müller und Eiswagen von Gelosia.

Die Ausstellung „Bending Space“ besticht durch dynamische Fotografien und nicht weniger bewegte, monumentale Skulpturen aus ehemaligen Karosserieteilen. Das Team des Ludwig Museum lädt ein, diese Dynamik nicht nur zu sehen, sondern zu erleben. Mit „electronic move“ setzt Steffen Fuchs (Theater Koblenz) diese Dynamik tänzerisch um. Die Gruppe „BLENZ“ lässt die Ausstellungsräume erklingen und den Kunstgenuss noch lebendiger werden. Das Kunstpublikum wird selbst aktiv und gestaltet mit der Spontanität eines Chamberlains eine Skulptur – „Koblenz baut!“. Die Sammlung Ludwig wird durch Klänge, Töne und ein szenisches Spiel lebendig – eine Klangperformance als szenischer Audioguide. Bei einem Rundgang mit Taschenlampe „Night walk“ werden zum Ausklang des Abends nochmals ausgewählte Werke Chamberlains poetisch beleuchtet. Die anschließende „Candle-Light-Soup“ bietet Gelegenheit zum Kunstplausch.


John Chamberlain, "Madonna Juana" (2006), © Galerie Terminus, Fotograf / Photographer Marcus Vetter, Copyright VG Bild-Kunst 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok